8. Fachtag des Hospiz Stuttgart

Am 1. März 2017 fand der 8. Fachtag des Hospiz Stuttgart mit mehr als 500 Teilnehmenden statt. Der Fachtag stand unter dem Motto: „Haltgeben am Lebensende - miteinander sorgen - füreinander da-sein - gemeinsam Hospizkultur gestalten". Zum 20jährigen Jubiläum der Elisabeth-Kübler-Ross-Akademie blickten wir auf Herkunft, Bedeutung und Perspektiven der hospizlichen Haltung. Wie wird Haltung erlernt und gelehrt?

Fachtag 2017 Foto PublikumFachtag 2017 Foto Foyer

Einen ausführliche Bericht mit Beiträgen der Referierenden zum Herunterladen finden Sie hier.

 

 

Jahresbericht 2016 der Elisabeth-Kübler-Ross-Akademie®

Jahresbericht 2016 TitelDurch Anklicken der Abbildung können Sie unseren Jahresbericht 2016 herunterladen. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir wünschen allen Kolleginnen und Kollegen, Freundinnen und Freunden unserer Akademie ein schönes Weihnachtsfest und einen sehr guten Start ins Neue Jahr 2017!

Das Akademie-Team

 

 

Son günlere hayat vermek

...ist türkische Sprache und bedeutet: 'Den letzten Tagen Leben geben'.

Artikel-Hospiz_Titelseite

Im November 2016 erschien in der Zeitschrift wirbiz des Deutsch-Türkischen Forums Stuttgart ein Interview von Leyla Demirhan mit Elisabeth Kunze-Wünsch und Andreas Herpich. Dieses zweisprachige Interview können Sie hier herunterladen.

 

 

 

      

 

 

 

Unser neues Fortbildungsprogramm ist da!

Sie können das Programmheft kostenfrei bei uns anfordern:

Kontakt

Titel_Bildungsangebote_2017

Oder klicken Sie einfach auf die Abbildung rechts um das Programm herunterzuladen.

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

Neuerscheinung aus der Akademie: Fatigue - Das chronische Müdigkeitssyndrom

9_Fatigue_TitelChrista Maria Barron und Susanne Haller beschreiben Fatigue nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Sie können die Broschüre durch Anklicken der Abbildung herunterladen.

Weitere Hefte aus der Reihe 'Palliative-Care-Tipps' finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

Kontaktstudiengang Palliative Care 2015-2016

Der Kontaktstudiengang Palliative Care 2015-2016 hat im September erfolgreich sein Kolloquium bestanden!

Herzlichen Glückwunsch!2016-2017_Kontaktstudium-Palliative-Care_Foto

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Kontaktstudiengang Trauerbegleitung 2015-2016

2015-16_Kontaktstudiengang-Trauer_Gruppenfoto

Herzlichen Glückwunsch dem Kontaktstudiengang Trauerbegleitung 2015-2016, der im Juni erfolgreich sein Kolloquium bestanden hat!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

World Research Congress in Dublin

Teilnahme am 9. World Research Congress der European Association for Palliative Care vom 9. - 11. Juni 2016.TKK-Poster_Dublin_Vorschau

Unsere Akademie war mit einem Poster in der Kategorie 'Palliative care in specific groups' vertreten. Die Präsentation hatte den Titel 'Research and Education of Cutural Competence in Hospice and Palliative Care'. Dargestellt wurden Ergebnisse des Forschungsprojektes zu Transkultureller Kompetenz (Andreas Herpich & Anna Lammer), sowie eine Dokumentation der bereits durchgeführten Weiterbildungsmodule zu diesem Thema.

Poster-Dublin_web

 

 

 

 

 

 

 EAPC-Treffen-Dublin

 

 

 

 

 

 

Andreas Herpich nahm am Alumni-Treffen des Leadership-Course der European Palliative Care Academy in Dublin teil.

 

 

Überreichung der Hochschulzertifikate

Am 8. März 2016 überreichten wir neun Teilnehmenden des Kontaktstudienganges Palliative Care XVI Hochschulzertifikate der Evangelischen Hochschule Freiburg. Grundlage dafür war das erfolgreiche Verfassen einer Abschlussarbeit. Im anschließenden Fachzirkel-Treffen ging es um Neuigkeiten in der Hospiz- und Palliative Care und um das Thema 'Trauer in der Palliative Care'.

Zertifikate-Fachzirkel

 

 

 

 

  

 

Filmvorführung im Hospitalhof

Icon_bittersuesse-ReiseAm 1. März 2016 veranstaltete die Akademie in Kooperation mit dem Bildungszentrum Hospitalhof eine Vorführung des Filmes 'bittersüße Reise' von Nilgün Tasman und Dr. Paul Schwarz. Frau Dr. Eisenmann, Bürgermeisterin der Stadt Stuttgart, leitete die Veranstaltung mit Grußworten ein. Nach der Vorführung des berührenden Filmes zum Thema kultursensible Pflege in der Region Stuttgart, nutzten die ca. 120 Gäste die Gelegenheit Nilgün Tasman und Leyla Demirhan Fragen zum Film und zum Thema zu stellen.

 

 

Foto-Filmvorführung

 

 

 

 

     

 

 

 

Wissenschaftliche Publikation zu ACP

Artikel-ACP

 

Susanne Haller hat in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Martin W. Schnell einen wissenschaftlichen Artikel zu Advance Care Planning (ACP) in der Pflegezeitschrift des Kohlhammer-Verlages veröffentlicht (Ausgabe 2/2016). Der Titel des Artikels lautet: Advance Care Planning (ACP) in der Palliativversorgung - Die Entwicklung und Bewertung eines Gesprächsleitfadens als Instrument für ACP anhand einer Delphi-Studie.

 

Jahresbericht 2015 der Elisabeth-Kübler-Ross-Akademie®

 Jahresbericht_2015_web

 

 

 

 

 

 

Durch Klicken auf die Abbildung können Sie unseren Jahresbericht 2015 herunterladen. Wir wünschen Ihnen viel Inspiration durch unsere umfangreichen Aktivitäten!

         

 

Besuch bei unserem Kooperationspartner IFF in Wien

Wien IFFAm 16. Dezember 2015 besuchten Susanne Haller und Andreas Herpich das Institut für Palliative Care und OrganisationsEthik IFF der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Wien, Graz. Die Elisabeth-Kübler-Ross-Akademie® ist seit vielen Jahren Kooperationspartner des Wiener Forschungsinstituts.

Zum Jahresende tauschten wir in einem inspirierenden Gespräch mit Frau Prof.in Dr.in Katharina Heimerl unsere Gedanken zu Palliative Care und Hospizkultur aus.

 

Wir wünschen allen LeserInnen unserer Rubrik 'Aktuelles' ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Neue Jahr 2016!

Das Akademie-Team

 

Transkulturelle Kompetenz

Den Menschen wahrnehmen - Das Fremde überbrücken

Andreas Herpich veröffentlichte in der Zeitschrift für Jugend- und Kinderkrankenpflege JuKip des Thieme Verlages (Ausgabe 10/2015) einen Artikel zu Kompetenzen für eine palliative Begleitung von Menschen mit Migrationshintergrund. Bitte beachten Sie hierzu auch unser Angebot eines Palliative-Care-Aufbaumoduls für Transkulturelle Kompetenz.

TKK-JuKip

 

 

 

 

 

Zum Herunterladen des Artikels klicken Sie bitte direkt auf die Abbildung.

 

 

Kontaktstudiengang Palliative Care 2014-2015

2015-16_Kontaktstudium-Gruppenfoto_mittelDer Kontaktstudiengang Palliative Care 2014-2015 hat im September erfolgreich sein Kolloquium bestanden!

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kongress Advance Care Planning

Teilnahme am internationalen Kongress Advance Care Planning and End of Life Care in München

ACP_Plakat_2015_previewAm 11. September stellte Susanne Haller das Poster zum Forschungsprojekt "Advance Care Planning (ACP) in der Palliativversorgung - Die Entwicklung und Bewertung eines Gesprächsleitfadens als Instrument für ACP anhand einer Delphi-Studie" vor.

Das wissenschaftliche Programm beeindruckte durch die vielen internationalen Studien. Gäste aus aller Welt stellten ihre Erfahrungen und Programme vor und regten zur Diskussion an. Advance Care Planning nimmt im internationalen Vergleich in Deutschland noch wenig Platz in der Gesundheitsversorgung ein.

 

 

Das professionelle Tun verbessern

Die Reflexion der beruflichen Tätigkeit mittels Supervision

Ein Fachartikel von Susanne Haller zu Supervision erschien im August 2015 in der Pflegezeitschrift des Kohlhammer Verlages. 

Bitte beachten Sie hierzu auch das neue Angebot für Supervision der Elisabeth-Kübler-Ross-Akademie®.

 

  Pflegezeitschrift_Titel   

 

 

 

 

Zum Herunterladen des Artikels klicken Sie bitte direkt auf die Abbildung.

 

 

Enquetekommission „Pflege in Baden-Württemberg zukunftsorientiert und generationengerecht gestalten"

Vortrag am 22. Mai 2015 von Andreas Herpich, Bildungsreferent der Elisabeth-Kübler-Ross-Akademie® und Annegret Burger, Hospiz St. Martin im Rahmen einer öffentlichen Anhörung im Landtag Baden-Württemberg zu den Themen Palliative Care, Gender und Kultursensibilität.

Landtag-2015_Foto

Durch Anklicken des Fotos gelangen Sie direkt zum Videomitschnitt der Sitzung vom 22. Mai 2015.

 

 

Aufbaumodul Transkulturelle Kompetenz

14 TeilnehmerInnen aus ganz Deutschland reisten im April 2015 zum ersten Aufbaumodul für Transkulturelle Kompetenz nach Stuttgart. Vertreten waren die Berufe Krankenpflege, Altenpflege, Sozialarbeit und Seelsorge. Tätigkeitsbereiche waren die spezialisierte Palliativversorgung in stationären und ambulanten Diensten von Hospizen und Kliniken.  

 TKK-GruppenfotoTKK-Gruppenarbeit 

Eingeladen waren ReferentInnen mit einem französischen, ukrainischen und türkischen Migrationshintergund. Sie haben auf authentische Weise ihre persönlichen Erfahrungen eingebracht und spontan auf die Bedürfnisse und Fragen der WeiterbildungsteilnehmerInnen reagiert. Inhalte waren beispielsweise die Reflexion eigener kultureller Prägungen, Wahrnehmungsprozesse, Kommunikation in Konfliktsituationen, Bedeutung von Krankheit und Sterben in der Migration, sowie Einblicke in Forschungsarbeiten über Transkulturelle Kompetenz.

 

 

Die Elisabeth-Kübler-Ross-Akademie® wird Assoziierter Partner des KompetenzZentrums Palliative Care Baden-Württemberg

Im Verbund des KompetenzZentrums Palliative Care werden

► standortübergreifende wissenschaftliche Projekte und klinische Studien durchgeführt

► einheitliche Lernziele und Ausbildungscurricula entwickelt

► eine gemeinsame Vernetzungsplattform geschaffen und gemeinsame Aktivitäten realisiert

► überregionale Fort- und Weiterbildungsangebote entwickelt

 Logo_Kompetenzzentrum

   

Zertifikat_Vorschau

 

 

Jahresbericht 2014 der Elisabeth-Kübler-Ross-Akademie®

 Jahresbericht_web

 

 

 

 

 

 

Durch Klicken auf die Abbildung können Sie unseren Jahresbericht 2014 herunterladen. Wir wünschen Ihnen viel Inspiration durch unsere umfangreichen Aktivitäten!