Transkulturelle Kompetenz in der Hospiz- und Palliative Care

Im Rahmen der Teilnahme am ersten Leadership Course (2013-2015) der European Palliative Care Academy führte die Elisabeth-Kübler-Ross-Akademie® für Bildung und Forschung ein Projekt zu Transkultureller Kompetenz in der Hospiz und Palliative Care durch. Stuttgart ist in Deutschland eine der Großstädte mit dem höchsten Anteil von Personen mit Migrationshintergrund. Die Anzahl der älteren Menschen mit Migrationshintergrund wird in den nächsten Jahren zunehmen. Viele dieser Menschen werden irgendwann einen Bedarf an Hospiz- und Palliative Care haben.


Im Rahmen einer qualitativen Forschung führten wir in Zusammenarbeit mit der Masterstudentin Anna Maria Lammer (Interdisziplinärer Masterstudiengang Interkulturalität & Integration) Interviews mit Angehörigen verschiedener Professionen, sowie mit betroffenen Menschen durch. Die Ergebnisse setzten wir in Beziehung mit Fachliteratur und entwickelten daraus konkrete Weiterbildungsinhalte. Unser Aufbaumoduls für Transkulturelle Kompetenz hat bereits großes Interesse in Fachkreisen hervorgerufen. Die Ergebnisse der Forschung, sowie eine Evaluation der Weiterbildungswoche wurden 2015 im Rahmen der EUPCA in Rumänien präsentiert.

Im Juli 2016 war das Poster 'Cultural Competence in Hospice & Palliative Care' beim World Research Congress der European Association for Palliative Care in Dublin ausgestellt.

TKK-Poster_Dublin_Vorschau Poster-Dublin_web

 

Aus der Forschungsarbeit ist auch folgender Zeitschriftenartikel hervorgegangen...

Transkulturelle Kompetenz   Den Menschen wahrnehmen - Das Fremde überbrücken

Im Oktober 2015 erschien in der Zeitschrift für Jugend- und Kinderkrankenpflege JuKip des Thieme Verlages ein Artikel zu Kompetenzen für eine palliative Begleitung von Menschen mit Migrationshintergrund.

TKK-JuKip

 

 

 

 

 

Zum Herunterladen des Artikels klicken Sie bitte direkt auf die Abbildung.