Paradiesgärtner pflanzen Heiterkeitsbäume, Freudensträucher, Lachobst und Tanzgemüse.
(Alfred Strecker 1945, Schweizer Lebenskünstler)

Damit unser wunderschöner, großer Garten immer ein wenig verwunschen bleibt, aber nicht verwildert braucht es viele Paradiesgärtner*innen.
In jeder Jahreszeit gibt es einen großen Gartentag an dem alle ehren- und hauptamtlichen, sowie alle Mitarbeiter*innen und Besucher*innen herzlich eingeladen sind zu Gärtnern. Es wird gemeinsam geharkt, Blumen gepflanzt, gejätet, geschnitten, entlaubt, gefegt, geplaudert, gelacht, gevespert und philosophiert.
Neben den Gartentagen freuen sich unsere Pflanzen rund um die Jahresuhr über hegende und pflegende Hände.
An der Ernte dieser Arbeit erfreuen sich unsere großen und kleinen Gäste sowie alle Mitarbeiter*innen und Besucher*innen des Kinder- und Jugendhospizes.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Helfer*innen!!