(K) ein Kinderhospiz für die Schweiz?
Die Schweiz ist bekannt für guten Käse, teure Uhren und schöne Berge. Doch wie steht es in einem der reichsten Länder dieser Welt um die Versorgung schwer kranker Kinder und deren Familien? Zu Gast im Podcast ist Cornelia Mackuth-Wicki. Sie ist Geschäftsführerin von pro pallium, der Schweizer Palliativstiftung für Kinder und junge Erwachsene. Wir sprechen über Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Kinderhospizarbeit in Deutschland und der Schweiz. Dabei stellen wir uns viele Fragen: Was bedeutet Haltung? Wie wichtig ist fundierte Forschung? Wo sind Versorgungslücken?

Freuen Sie sich auf einen „interkulturellen“ Austausch mit viel Herz und Humor.

Hier geht’s zum Podcast
Alle Informationen zur Stiftung pro pallium finden Sie hier.

Abonnieren Sie den Podcast auf Spotify, iTunes und den Apps Castro, Podcasts, Castbox, Overcast. Teilen Sie den Beitrag und schreiben Sie uns was Sie bewegt. Wir freuen uns über jeden Kommentar!
Sie wollen keine Folge verpassen? Dann tragen Sie sich in unseren Newsletter ein!

Foto: Donovan Wyrsch Fotografie