Kurs zur Begleitung von Kindern und Jugendlichen

Qualifizierungskurs zur Begleitung von Kindern und Jugendlichen und ihren Familien

Der Umgang mit schwerstkranken Kindern und Jugendlichen sowie ihren Familien erfordert auch für ehrenamtliche Begleiter*innen eine besondere Vorbereitung. In einem Qualifizierungskurs wird die Sorge um Betroffene ebenso behandelt wie die Sorge um sich selbst und die Auseinandersetzung mit der eigenen Endlichkeit.

Dieser Kurs umfasst 108 Unterrichtseinheiten und entspricht dem Curriculum »Qualifizierung Ehrenamtlicher für die Kinder- und Jugendhospizarbeit« des Hospiz- und Palliativverbandes Baden-Württemberg. Die Unterrichtseinheiten finden abends statt, hinzu kommen drei Wochenendseminare. An einem Kurs können maximal 16 Personen teilnehmen.

Nach Abschluss des Kurses erfolgt zur praktischen Vertiefung des Erlernten ein 40-stündiges Praktikum in einer umliegenden Einrichtung für schwerstkranke und mehrfachbehinderte Kinder und Jugendliche oder auf der Station des Kinder- und Jugendhospizes Stuttgart.

Die erfolgreich abgeschlossene Qualifizierung wird durch ein Zertifikat bestätigt. Der Qualifizierungskurs ist für die Teilnehmer*innen kostenfrei, wenn eine Mitarbeit im Kinder- und Jugendhospiz folgt.

Während des Qualifizierungskurses wächst die Gruppe eng zusammen. Teilnehmer*innen und Leitung des Kurses gewinnen gegenseitiges Vertrauen. Dies ist für die spätere Arbeit wichtig, um sich über sämtliche Facetten der Ehrenamtsarbeit am Hospiz austauschen zu können, sich einen Rat zu holen oder über eigene Gefühle zu sprechen und zu reflektieren.

Nach abgeschlossener Qualifikation trifft sich die Gruppe monatlich zum Gruppenabend.

Sie haben Interesse? Ich berate Sie gerne:

Tasja Kraus

Tasja Kraus

Leitung Ambulanter Hospizdienst für Kinder und Jugendliche