Pädagogische, psychosoziale und seelsorgliche Begleitung

Wenn ein Kind ernsthaft erkrankt, braucht seine Familie mehr als gute Pflege. Deswegen kümmern wir uns ebenso intensiv um Eltern, Geschwister und andere Nahestehende, die als Begleitpersonen im Hospiz willkommen sind.

Ein psychosoziales Team aus verschiedenen Berufsgruppen widmet sich den Bedürfnissen unserer Gastfamilien. Wir regen die Wahrnehmung an, fördern innere Präsenz, verschaffen Abwechslungen, bieten Entspannung – mittels Kunst, Musik, Handarbeit, tiergestützten Therapien mit Hunden, Ausflügen in die Umgebung, Yoga, Klangschalentherapie, Auftritten von Clowns, Spiel- und Bademöglichkeiten.

Manches davon sind Gruppenerlebnisse, etwa die Hauskonzerte von Studierenden der Musikhochschule.

In persönlicher Atmosphäre bieten wir Ihnen vertrauliche Gespräche und sozialrechtliche Beratung an.

Wir, Hauptamtliche und ein gut ausgebildetes Team von Ehrenamtlichen, begleiten und beraten Sie in Ihrem gemeinsamen Alltag und auch in Situationen der Trauer. Wenn ein erkranktes Kind stirbt, hört unsere Zuwendung nicht auf. Wir begleiten Sie und Ihre Familie nach Ihren Wünschen, auch über den Tod eines Kindes hinaus.

Besteht der Wunsch nach seelsorglicher Begleitung, wird unsere Seelsorgerin gerne auf Sie zukommen.

Und wie immer im Hospiz gilt auch hier, dass für uns die Wünsche und Bedürfnisse unserer Gäste im Mittelpunkt stehen. Was auch immer die Familien in unserem Haus benötigen – wir werden versuchen, es möglich zu machen.

Kinder- und Jugendhospiz Stuttgart
Diemershaldenstraße 7-11
D-70184 Stuttgart

Tel.: 0711 – 2 37 41-801
Fax: 0711 – 2 37 41-844